Skip To The Main Content

N-Conference 2018 – 2 Tage

N-Conference 2018

11. – 12. Oktober 2018 (2 Tage)

Negotiation Masterplan

Mit der N-Conference 2018 fokussieren wir uns auf schwierige Verhandlungen in komplexen Situationen.


Sprache

Deutsch

English

Matthias Schranner

Matthias Schranner

Matthias Schranner wurde von Polizei und FBI für schwierigste Verhandlungen ausgebildet. Als Berater unterstützt er mit seinem Institut die UN, globale Unternehmen und politische Parteien in schwierigen Verhandlungen.

Er ist Autor der Bücher »Verhandeln im Grenzbereich«, »Der Verhandlungsführer«, »Teure Fehler« und »Faule Kompromisse« sowie Verfasser zahlreicher Publikationen.

Matthias Schranner berät Entscheidungsträger in Politik und Business in mehr als 40 Ländern, u.a. USA, China, Russland, Ukraine und Japan.

Er ist Lehrbeauftragter für Verhandlungen an der Universität St. Gallen und Präsident der SNI LLC New York. Mit der von ihm entwickelten Negotiation Scorecard® werden zahlreiche Fortune 500 Companies unterstützt.

"At Microsoft Inspire Washington DC, you told great stories, provided valuable insights and information, and engaged and inspired your audience"

Microsoft Inspire 2017 | Speaker Excellence
Ron Huddleston, Corporate Vice President, Microsoft Corporation
"Matthias Schranner gilt als einer der besten Verhandler"
Lufthansa Executive Magazin
„Vielen Dank für den interessanten, spannenden und kurzweilig auf den Punkt gebrachten Vortrag von Herrn Schranner"
Danica Siemer, Johnson & Johnson, Consumer Health Care
"Matthias Schranner hat ein sensationelles Referat zum Thema »Verhandeln in schwierigen Situationen« gehalten. Wir haben viel positives Feedback erhalten und die Teilnehmer waren begeistert. Nochmals herzlichen Dank."
IBM Switzerland
"Schranner, ein ehemaliger Verhandlungsführer der Polizei und Verfassungsjurist, ist ein weltbekannter Verhandlungsexperte und als einer der wenigen seiner Branche ausgebildet für Extremsituationen"
FORBES

@schrannerms

Joschka Fischer

Joschka Fischer

Der ehemalige Vizekanzler und Außenminister der Bundesrepublik Deutschland (1998 - 2005) führte die Grünen sowohl in die erste Regierungsbeteiligung auf Landesebene (Hessen) als auch auf Bundesebene. Joschka Fischer hatte von 2006 bis 2007 eine Gastprofessur an der Woodrow Wilson School der Princeton University (USA) inne. Joschka Fischer ist Gründungsgesellschafter von "Joschka Fischer and Company".

Dr. Santiago Calatrava

Dr. Santiago Calatrava

Dr. Santiago Calatrava gilt als einer der weltweit einflussreichsten Architekten. Derzeit baut er den höchsten Wolkenkratzer der Welt in Dubai. Der schweizerisch-spanische Architekt ist weithin bekannt für seine markanten, skulpturhaften Gebäude wie den Bahnhof des World Trade Centers in New York, dem Olympischen Sportkomplex in Athen und der Rechtswissenschaftlichen Bibliothek der Universität Zürich.

Calatrava legt Wert auf die Feststellung, dass er nicht nur Architekt und Ingenieur, sondern auch Künstler sei. Er ist bekannt für futuristische Strukturen und Formen, die oft inspiriert sind von lebenden Organismen. Der Bahnhof Stadelhofen bildete den Startpunkt seiner internationalen Karriere. Calatravas Designentwürfe stylisieren Objekte der Natur – Wellen, Flügel, sonnengebleichte Skelette, mit Reihen weisser Beton-Rippen gebogen in geschwungene, parabolische Bögen.

Nach seinem Doktorat in Ingenierwesen an der ETH Zürich erwarb Calatrava zahlreiche Ehrendoktorwürden internationaler Universitäten, u.a. der in Tel Aviv, Mexico City, Lima, Liège, Madrid, Atlanta sowie von der Columbia University. Im Jahr 2004 wurde Calatrava ausgezeichnet mit der Gold-Medaille des American Institute of Architects.

Auf der Negotiation Conference 2018 spricht Dr. Calatrava darüber, wie ein Masterplan Kunst und Wissen in ein neues Monument verwandelt.

Kirk Kinnell

Kirk Kinnell

Kirk Kinnell war über 30 Jahre bei der Polizei und befasste sich erstmals mit dem Thema Geiselverhandlungen im Jahr 1995. Seitdem hat er sein Wissen in über 200 polizeilichen Geisel- und Krisenverhandlungen angewendet.

Als hocherfahrener Verhandler wurde Kinnell als Verhandlungsführer in einer Reihe von Ausländseinsätzen eingesetzt, bei denen britische Staatsbürger Opfer von Kidnapping wurden. Seine Erfahrungen teilt er als Dozent für Geisel- und Krisenverhandlungen, er lehrte sowohl in Grossbritannien wie im Ausland. Als Leiter des Krisenstabs Geiselnahmen und bewaffenete Polizeieinsätze in Schottland erwarb er einzigartige Einblicke in beide Disziplinen, die oft in der Konfliktlösung zusammen spielen.

Kinnell ist ausserdem führendes Mitglied der Netzwerke UK National Negotiator Group sowie der Global International Negotiators Working Group. Hier hat arbeitete er ein Strategie- und Trainingprogramm aus zur weltweiten Terrorabwehr. Dieses Framework wurde von allen repräsentierten Ländern angenommen und implementiert.

Kinnell wurde eingeladen zu zahlreichen nationalen Konferenzen, u.a. in USA, Schweden, Dubai und Japan. Er war ausserdem Ausbilder für den Hostage Crisis Negotiator Cours des FBI in Quantico, Virginia, USA.

Kinnell repräsentierte das Foreign and Commonwealth Office (FCO) des britischen bilateralen Programms zur Terrorabwehr - hier arbeitete er in der Ausbildung der philippinischen Polizei.

Kinnell war führender Berater der amerikanischen Strafverfolgung im Police Executive Research Forum - er arbeitete u.a. an neuen Modellen zur Konfliktlösung, Entscheidungsfindung, und De-Eskalation. Der daraus entstandene Trainingsleitfaden wurde USA-weit eingesetzt.

Heute arbeitet Kinnell als Berater in der Wirtschaft - v.a. im Training für Verhandlungsführung, Techniken des Zuhörens und der Einflussnahme. Er berät und trainiert Unternehmen u.a. in Irland, Holland, Dubai, Brasilien, Neuseeland und Singapur.

Kinnell hält einen BA Degree in Policing Studies der Universität Strathclyde und ein Zertifikat in Terrorismus-Wissenschaften der St. Andrews Universität.

Mikuláš Dzurinda

Mikuláš Dzurinda

Mikuláš Dzurinda war Ministerpräsident der Slowakei und führt heute das Martens Centre, Thinktank der Europäischen Volkspartei (EVP), der grössten Partei im Europäischen Parlament und in der Europäischen Kommission. Das Martens Centre ist anerkannt als einer der 10 einflussreichsten politischen Thinktanks der Welt. Dzurinda ist ausserdem Berater der ukrainischen Regierung in der Umsetzung von Reformen.

Die politische Karriere Dzurindas ist durch eine ganze Reihe von Verhandlungserfolgen gekennzeichnet. Zunächst vereinte er 5 Oppositionsparteien, um eine mächtige nationalistische Regierung aus dem Amt zu verdrängen. Später verhandelte er umfangreiche Abkommen für die eigenständige Slowakei nach der Aufspaltung der Tschechoslowakei. Dzurinda führte ausserdem die erfolgreichen Gespräche zur Aufnahme der Slowakei in die OECD, die EU, die NATO sowie die Euro-Zone. Besonders nennenswert sind die weitreichenden Wirtschaftsreformen, die Dzurinda gegen grosse Widerstände durchsetzte und welche die Slowakei zur schnellstwachsenden Volkswirtschaft Europas machten, 'Investor's Paradise' (Forbes) und Reformweltmeister im Ranking der Weltbank. Unter Dzurindas Führung errang die slowakische Wirtschaft einen Rekordstand von ausländischen Direktinvestititionen - pro Kopf ist die Slowakei heute grösster Produzent von Autos weltweit.

Als Mitglied des Leadership Council for Concordia in New York hält Dzurinda ein starkes politisches Netzwerk in den USA und in Europa. 2007 wurde er ausgezeichnet mit dem F.A. Hayek International Prize für Reformen und Kampf gegen Bürokratie.

Fränzi Kühne

Fränzi Kühne

Fränzi Kühne wurde zu Deutschlands  jüngster Aufsichtsrätin in einem börsennotierten Unternehmen gewählt. Sie ist Mitgründerin von „Torben, Lucie und die gelbe Gefahr – TLGG“, der führenden Agentur für Digital Business mit Kunden wie das Bundeswirtschaftsministerium,  die Deutsche Bahn, BMW und Spotify.  Sie testet die Grenzen für Unternehmen in der Wandlung zu digitalen Unternehmen.
George Kohlrieser

George Kohlrieser

Prof. George Kohlrieser hat über 100 Kidnappings und Geiselnahmen weltweit verhandelt. Er ist Berater zahlreicher Regierungen, Experte bei CNN und der BBC, Bestellerautor, Professor am IMD und in Fachkreisen eine feste Größe.
Jeroen Ketting

Jeroen Ketting

Jeroen Ketting lebt seit 1994 in Russland und hat dort verschiedene Unternehmen geleitet. Seine Firma Lighthouse hat über 1300 internationalen Unternehmen dazu verholfen, in Russland eine Niederlassung zu etablieren, Verkäufe zu generieren und den Umsatz zu steigern.

Ketting hat zahlreiche Artikel und Firmenratgeber verfasst und er ist Koautor des Buches "In de Spiegel" ("Im Spiegel").

„Für die spannende Story möchte ich Ihnen mein Kompliment aussprechen und mich herzlich bedanken, wie schon in den Jahren davor. Sie haben ein Talent dafür, unterhaltsam zu präsentieren und dabei wertvolles Wissen zu vermitteln.“
Gerard Vaandrager, Managing Director, 
NRCH Netherlands Council for Trade promotion
Scott Tillema

Scott Tillema

Scott Tillema ist ein aufstrebender Vordenker bei Krisen- und Geiselnahmen. Er ist eingeladen, auf vielen Geiselverhandlungskonferenzen in den USA zu sprechen, und wird von seinen Kollegen als Referenz in schwierigen Verhandlungen angesehen. Scott führte sieben Jahre lang Verhandlungen für das größte multidisziplinäre kommunale SWAT-Team in den USA. Derzeit ist Scott Leutnant bei einer Polizeibehörde in Chicago und hat 17 Jahre Polizeidienst. Seine Erfahrung und sein Wissen in Geiselverhandlungen werden von Verhandlungspartnern der Polizei und Universitäten gleichermaßen gesucht.

Auf einen Blick

  •  Start
    11.10.201809:00
     End
    12.10.201816:00
  •  Ort
    Park Hyatt Zürich
    Beethovenstrasse 21
    CH – 8002 Zürich
  •  Bereits beendet

Kontakt

Raffael Kellner
Raffael Kellner
Schranner AG
Negotiation Institute 
Limmatstrasse 260
CH-8005 Zürich 
Tel.: +41 / 44 / 515 46 33
Fax: +41 / 44 / 515 46 17
raffael.kellner@schranner.com