Skip To The Main Content

News

Wenn kein Vertrauen da ist...

Dez 06, 2017

...dann muss man Vertrauen aufbauen.


Vertrauen muss man sich erarbeiten, Schritt für Schritt. Jemandem zu trauen, etwas anzuvertrauen, basiert auf gegenseitigem Respekt.

Als Verhandlungsführer der Polizei lernt man den wichtigsten Grundsatz der Verhandlung: Ich verhandele mit einem Menschen, nicht mit einem Straftäter. Wenn ich mein Gegenüber verurteile und eben nicht mehr respektiere, dann bekomme ich kein Vertrauen und keinen Zugang.

Polizei und FBI nutzen das „Behavioral Change Stairway Model (BCSM)“, die 4 Stufen zum Vertrauen:

  1. Aktives Zuhören, ohne Fragen zu stellen
  2. Gemeinsame Gefühle betonen, nicht „ich verstehe Ihre Situation“
  3. Gewonnene Informationen nicht bewerten und verurteilen, nur entgegennehmen
  4. Gemeinsame Lösungsmöglichkeiten entwickeln

Manche Politiker haben bei den Koalitionsverhandlungen in Deutschland nicht zugehört, keine gemeinsamen Gefühle betont, gewonnene Informationen negativ bewertet und ständig von der Richtigkeit der eigenen Position gesprochen. So entsteht Misstrauen, kein Vertrauen.

Politiker wären gut beraten, wenn Sie Vertrauen aufbauen würden, statt sich ständig über fehlendes Vertrauen zu beklagen. Jammern ist leicht, bringt jedoch keine Lösung, schon gar keine verantwortungsbewusste Regierung.
 

Verhandlungstipps:

  • Vertrauen basiert auf Respekt
  • Respekt bedeutet „den Menschen sehen“, ohne ihn zu verurteilen
  • Wer den Verhandlungspartner öffentlich verurteilt, lässt kein Vertrauen zu
Schauen Sie diesen Film: Endgame. Es ist der Leitfaden für den Vertrauensaufbau bei schwierigen Verhandlungen